Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.06.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Widerstand gegen Facebook-Pläne

Kritiker sind alarmiert: Konzern will eigene Kryptowährung entwickeln

Das virtuelle Poesiealbum Facebook stößt mit seinen Plänen für eine selbstentwickelte Kryptowährung weltweit auf Widerstand. Politiker und Verbraucherschützer sorgen sich vor allem um den Datenschutz. Zu Recht: »Facebook hat Daten über Milliarden von Menschen und deren Schutz wiederholt missachtet«, erklärte die Kongressabgeordnete und Vorsitzende des US-Finanzausschusses, Maxine Waters (»Demokratische Partei«).

»Mit der Ankündigung, eine Kryptowährung zu schaffen, setzt Facebook seine unkontrollierte Expansion fort und erweitert seine Reichweite auf das Leben seiner Nutzer.« Sie forderte das weltweit größte »soziale« Netzwerk auf, seine Pläne für die Cyberwährung mit dem Namen »Libra« auf Eis zu legen und die Untersuchungen der Behörden abzuwarten.

Facebook ist vor allem dafür berüchtigt, immer wieder gegen den Schutz der Privatsphäre der Nutzer zu verstoßen. Der Konzern sei schon zu ...

Artikel-Länge: 2785 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €