Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
15.03.2003 / Ausland / Seite 9

»Fahrt zur Hölle!«

Bushs Warnung an die Welt

Mumia Abu-Jamal

Die Welt erlebte vor einem Monat die größten Antikriegsdemonstrationen in der Geschichte der Menschheit. Aber die Bush-Administration tut so, als hätte es sie nicht gegeben.

Das Handeln der Regierung von George Bush jr. war von Beginn an von kaum verhohlener Geringschätzung gegenüber dem Sinnen und Trachten der Welt bestimmt. Die Aushöhlung des ABM-Vertrages, die Zurückweisung des Internationalen Strafgerichtshofes, die Beleidigungen gegenüber deutschen Politikern, die sich nicht in ausreichendem Maße vor den US-Amerikanern verbeugen, wenn sie sich in ihrer Nachbarschaft herumtreiben, die offene Frankophobie, die Negation von Beschlüssen der Vereinten Nationen - das sind nur ein paar Beispiele für ein und dasselbe Thema: Die Vereinigten Staaten, die große, mächtige Bastion der Demokratie, haben das Privileg, sich nicht darum kümmern zu müssen, was die große Mehrheit der Weltbevölkerung will, ganz zu schweigen davon, was die Mehrheit der US-Bevölkerung ...

Artikel-Länge: 4219 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €