Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.06.2019 / Abgeschrieben / Seite 8

Bilanz nach Polizeiexzess in Hitzacker vor einem Jahr

Ein Jahr nach einer Polizeiattacke im Anschluss an ein Straßenkonzert in der niedersächsischen Stadt Hitzacker zog der »Freundeskreis der Geschädigten« in einer Pressemitteilung Bilanz:

Pfingsten vor einem Jahr berichteten sämtliche Medien, von Focus bis FAZ, wie vermummte Linksautonome angeblich das Haus eines Polizeibeamten erstürmt und seine Familie bedroht hätten. Bebildert waren diese Berichte mit Symbolbildern vermummter und Steine schmeißender »Chaoten«. Politiker wie der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) und Horst Seehofer (CSU) forderten harte Strafen für die Chaoten. (...)

Was war geschehen? Etwa 50 Personen sangen drei Lieder vor dem Haus des Staatsschutzbeamten Hupp, der seit Jahrzehnten die Umweltaktivisten im Wendland durch aggressives Auftreten, Observationen und Hausbesuche einschüchterte. Die Musiker wurden unmittelbar nach ihrem Konzert von einer behelmten und...

Artikel-Länge: 2818 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €