Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.06.2019 / Titel / Seite 1

Beweise à la USA

Kriegsgefahr steigt: Washington macht Iran für Angriff im Golf von Oman verantwortlich. Nebulöse Belege für Anschuldigungen

Knut Mellenthin

Die US-Regierung macht Iran für die Angriffe auf zwei Tanker verantwortlich, die am Donnerstag morgen im Golf von Oman stattfanden. Mit dieser Aussage eröffnete Außenminister Michael »Mike« Pompeo am Donnerstag nachmittag eine Pressekonferenz in Washington. Er fuhr fort: »Diese Einschätzung gründet auf nachrichtendienstlichen Erkenntnissen, auf den verwendeten Waffen, auf dem Niveau der Erfahrung, das zur Durchführung einer solchen Operation erforderlich ist, und auf ähnliche iranische Schiffsangriffe in jüngster Zeit.«

Mit dem Hinweis auf ähnliche frühere Aktionen waren die Anschläge auf vier Tanker am 12. Mai in einem anderen Teil des Golfs von Oman gemeint. Auch für diese hatten vor allem Pompeo und der Nationale Sicherheitsberater John Bolton den Iran verantwortlich gemacht, aber nicht einmal Indizien für diese schwerwiegende Anschuldigung vorgelegt. Beweise gab es auch bei der Pressekonferenz des Außenministers am Donnerstag nicht.

Erst einige Stunde...

Artikel-Länge: 3349 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €