Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.06.2019 / Ansichten / Seite 8

Kredithai des Tages: Jeffrey Bezos

Efthymis Angeloudis

Manchmal möchte man doch glatt in den glänzenden Glatzkopf von Jeffrey Bezos blicken, um herauszufinden, wo der reichste James-Bond-Bösewicht (sorry, Elon Musk) all diese genialen Einfälle her hat, mit denen er sich ständig reicher und alle anderen ärmer macht. Zusammen mit der Chase Bank, die schon Nazideutschland finanziell aus der Patsche half und während des Zweiten Weltkriegs Einlagen von Juden im besetzten Frankreich einfror, bringt Bezos jetzt eine Kreditkarte für die Armen heraus. Mittellose können sich somit weiterhin mit Amazon-Müll vollramschen, während »Jeff« das...

Artikel-Länge: 1833 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €