Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.06.2019 / Ansichten / Seite 8

Traumpartner Polen, Problembär Türkei

Duda zu Besuch in Washington

Reinhard Lauterbach

Es hat seinen Grund, dass US-Präsident Donald Trump beim Besuch seines polnischen Amtskollegen Andrzej Duda aus dem Grinsen gar nicht mehr herauskam: Polen bemüht sich weidlich, dem großen Bruder jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Es übertrifft mit seinen Militärausgaben das NATO-Ziel von zwei Prozent des Sozialprodukts schon heute. Davon profitiert insbesondere die US-Militärindustrie. Überteuerte Beschaffungen US-amerikanischer Rüstungsgüter haben schon mehrfach den polnischen Rechnungshof beschäftigt, ohne dass daraus politische Konsequenzen gezogen worden wären. Statt dessen wurde Frankreich, das für einen Kampfhubschrauber das günstigere Angebot vorgelegt hatte, 2016 offen brüskiert, als Polen den unterschriftsreifen Vertrag zerriss. Die Beziehungen zwischen Warschau und Paris sind bis heute davon belastet.

Das Ziel, für das Polen seine Ergebenheitsadressen an Washington richtet, ist die geopolitische Aufwertung des Landes. Polen setzt darau...

Artikel-Länge: 2980 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €