1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
13.06.2019 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Aus der Reihe

Zu jW vom 1./2.6.: »›Wir müssen angriffslustiger werden‹«

Solange die Regierenden in Deutschland, welcher politischen Couleur diese auch immer sein mögen, die allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung auf deutschen Autobahnen nicht einzuführen gewillt oder fähig sind, haben sie in meinen Augen jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Deutschland ist nämlich das einzige Land weltweit, das bei diesem wichtigen Umweltthema aus der Reihe tanzt. Bisher hat es noch keine Regierung in Deutschland gewagt, Überlegungen in diese Richtung anzustellen. Es ist also deutlich, dass alle deutschen Regierungen bis dato der mächtigen Automobilindustrie hörig sind. Schluss muss sein mit ihrer Scheinheiligkeit im Hinblick auf die selbst definierten Klimaziele! (…) Es ist gerade in der aktuellen Debatte um so dringlicher, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung zum Wohle der Umwelt endlich kommt. Es geht dabei auch um das Ansehen Deutschlands in Europa, das schon jetzt ziemli...

Artikel-Länge: 5911 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €