Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
11.06.2019 / Feuilleton / Seite 10

Simple Wahrheiten

Edward Albees »Wer hat Angst vor Virginia Woolf?« am Theater Osnabrück

Jan Decker

Vieles scheint gegen eine weitere Inszenierung von Edward Albees Ehehöllendrama »Wer hat Angst vor Virginia Woolf?« zu sprechen: Allzu vertraut ist uns der makabre Ehekrieg zwischen Martha und George, fast kennt man die Pointen schon auswendig, mit denen sich der erfolglose Geschichtsprofessor und seine wilde Gattin, zudem Tochter des Collegepräsidenten, in der Nacht nach einem belanglosen Collegefest irgendwo im Neuengland der 50er Jahre gegenseitig nichts schenken. Zum Beispiel George: »In meiner Vorstellung bist du eingemauert, Martha, einzementiert bis zum Hals.« Zu fern scheint uns auch diese Welt zu sein, hatte Albee doch recht konkret jenes US-Akademikermilieu und dessen Selbstkorruption in den Zeiten des reaktionären Verfolgungswahns der McCarthy-Ära vor Augen, als er sein Stück schrieb.

Natürlich ist das immer noch großartig gemacht, wie sich das Psychogemetzel zwischen George und Martha kurz vor ihrer Silberhochzeit in deren nächtlichem Besuch s...

Artikel-Länge: 4533 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €