Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
07.06.2019 / Ausland / Seite 6

Öl ins Feuer

Afrikanische Union suspendiert Sudan. Militär setzt auf Gewalt gegen Opposition

Gerrit Hoekman

Die Afrikanische Union (AU) hat die Mitgliedschaft des Sudans mit sofortiger Wirkung suspendiert. Das gab die Organisation am Donnerstag via Twitter bekannt. Bis eine zivile Regierung eingesetzt sei, dürfe das Land an keinen Aktivitäten der AU mehr teilnehmen. Grund dafür sei die gewaltsame Unterdrückung der seit Monaten andauernden Proteste, über die immer neue Details ans Licht kommen. So wurden nach Angaben der Opposition mehr als 40 weitere Leichen aus dem Nil gezogen. Wie die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag meldete, hätten die paramilitärischen Schnellen Unterstützungskräfte (RSF) die leblosen Körper einfach in den Fluss geworfen.

Unterdessen hat der Militärrat der Opposition am Donnerstag angeboten, die Gespräche über eine zivile Regierung wiederaufzunehmen. Diese besteht jedoch auf einer sofortige Übernahme der Regierungsgeschäfte. Das wiederum lehnt der Militärische Übergangsrat ab, der erst in neun Monaten Wahlen durchführen möchte – bis dah...

Artikel-Länge: 3043 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €