Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
07.06.2019 / Inland / Seite 4

Im Westen was Neues

Bremen: Bildung erster Landesregierung in Westdeutschland aus Grünen, SPD und Linken zeichnet sich ab

Kristian Stemmler

Alles Liebeswerben und alle Zugeständnisse von CDU und FDP haben nicht geholfen. Der Landesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen in Bremen hat sich für Koalitionsverhandlungen mit SPD und Die Linke ausgesprochen. Die Landesvorsitzenden Alexandra Werwath und Hermann Kuhn sowie Spitzenkandidatin Maike Schaefer verkündeten am Mittwoch eine entsprechende Empfehlung an die Mitgliederversammlung, die für Donnerstag abend anberaumt war. Deren Zustimmung galt als Formsache, da die grüne Basis in Bremen eher links verortet wird.

Mit dem Vorstandsvotum rückt das erste »rot-rot-grüne« Regierungsbündnis in einem westdeutschen Bundesland in greifbare Nähe. Für die Bremer SPD, aber auch die Bundespartei wäre das Zustandekommen einer solchen Koalition ein Lichtblick in der vom Wahldesaster am 26. Mai forcierten Krise. Trotz der massiven Stimmenverluste würden die Sozialdemokraten ihren letzten »Erbhof« – sie regieren in Bremen ununterbrochen seit 73 Jahren – halten können,...

Artikel-Länge: 4128 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €