Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. September 2019, Nr. 214
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
05.06.2019 / Feuilleton / Seite 10

Von jäher, wilder Energie

Vor 100 Jahren wurde Eugen Leviné, der Anführer der kommunistischen Bayerischen Räterepublik, hingerichtet

Nick Brauns

Nach der Niederschlagung der Räterepublik im Mai 1919 wütete der weiße Terror der Freikorps in München. Mit besonderem Eifer suchten Bürgerwehren einen »jungen Mann von jäher und wilder Energie«, der nach Ansicht des Publizisten Sebastian Haffner »möglicherweise das Zeug zu einem deutschen Lenin oder Trotzki hatte«.

Eugen Leviné war 1883 als Sohn einer Kaufmannsfamilie in St. Petersburg zur Welt gekommen. Obwohl er sich wenig mit seiner jüdischen Herkunft beschäftigte, sollten ihn antisemitische Anfeindungen Zeit seines Lebens begleiten. Über russische Exilanten kam Leviné, der seit seinem 14. Lebensjahr in Deutschland lebte, während seiner Studienzeit in Heidelberg ab 1903 in Kontakt mit revolutionären Ideen. Er schloss sich der Sozialrevolutionären Partei an, die mit Attentaten für den Sturz des Zarismus kämpfte und in den russischen Bauern die entscheidende revolutionäre Kraft erblickte. Im Revolutionsjahr 1905 wurde der 22jährige Leviné in Russland al...

Artikel-Länge: 5383 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €