jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
04.06.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Gegenwind für Washington

Asiatische Staaten weisen US-Kritik an »neuer Seidenstraße« zurück

Jörg Kronauer

US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan hat den Shangri-La-Dialog einmal mehr zu nutzen versucht, um Stimmung gegen Chinas »neue Seidenstraße« (Belt and Road Initiative, BRI) zu machen. Klar erkennbar auf das Projekt bezogen, warnte er mit großem Gestus vor Staaten, die sich »räuberischer Ökonomie« befleißigten und »Schulden gegen Souveränität« tauschten. Gemeint war der seit einiger Zeit im Westen beliebte Vorwurf, Beijing fange mit seinen Krediten unschuldige Staaten in einer »Schuldenfalle«, aus der es sie nur entlasse, wenn sie bereit seien, ihr Tafelsilber zu verkaufen. Die EU hat es in der Euro-Krise etwa mit Griechenland so gehandhabt. Umgekehrt musste kürzlich sogar die FAZ, die Beijing gern alles Mögliche ankreidet, nach Konsultation einschlägiger Untersuchungen mit Blick auf Chinas angebliche Schuldenfalle einräumen: »Neue Studien stützen diese Vorw...

Artikel-Länge: 2711 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €