Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.06.2019 / Inland / Seite 8

»Diskriminierung ist Alltag im Leben von Migranten«

Gefahr durch Sicherheitsdienste: Hamburger Flüchtlingshelfer aggressiv an seiner Arbeit gehindert. Gespräch mit Claude N’da Gbocho

Martin Dolzer

Sie waren am vergangenen Dienstag mit zwei Ihrer Klienten in der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Hamburg am Bargkoppelweg. Dort hinderte Sie ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, das Gebäude zu betreten. Was ist genau passiert?

Ich leite eine Beratungsstelle für Migranten und Geflüchtete und mache in diesem Rahmen regelmäßig Behördengänge sowie Begleitungen zu Gesprächen in Erstaufnahme- oder Folgeeinrichtungen. Auf meinem Dienstausweis steht: »Alle Behörden und Dienststellen werden gebeten, den Inhaber dieses Ausweises bei der Ausübung seiner Amtspflichten zu unterstützen«. Diesen habe ich auch dem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gezeigt. Trotzdem war er der Meinung, ich könne meine Klienten nicht zum Gespräch mit einem Sachbearbeiter begleiten. Als ich ihn um eine Erklärung dafür bat, schrie er mich lautstark an, ich solle den Eingangsbereich sofort verlassen.

Haben Menschen nicht das Recht, bei Behördengängen oder Gesprächen in Flücht...

Artikel-Länge: 3896 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €