Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.06.2019 / Inland / Seite 5

Löchriger Plan

Nach Ausstieg aus der Kohleverstromung möglicherweise kein Ende des Braunkohleabbaus. Perspektiven für die Lausitz ungewiss

Bernd Müller

Die Braunkohleförderung ist über viele Jahrzehnte das wirtschaftliche Rückgrat der Lausitz gewesen, jetzt steht die Region vor einem radikalen Wandel. Die Klimaveränderung hat es notwendig gemacht, dass die Kohle in absehbarer Zeit als Energielieferant ausscheidet, und die Lausitzer fragen sich, womit sich die Menschen künftig Lohn und Brot verdienen können.

Ende Mai hatte das Bundeswirtschaftsministerium die Eckpunkte für ein »Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen« veröffentlicht, in dem all jene Maßnahmen vorgestellt werden, mit denen auch die Lausitz für eine neue Zukunft fit gemacht werden soll. Insgesamt will die Bundesregierung in den nächsten Jahren rund 40 Milliarden Euro in die Kohleregionen investieren. 43 Prozent davon sollen bis 2038 in die Region fließen, die sich über Teile Brandenburgs und Sachsens erstreckt.

Nach sieben Monaten langer, harter Verhandlungen zwischen vielen gesellschaftlichen Gruppen hatte die sogenannte Kohlekommission im J...

Artikel-Länge: 4994 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €