Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.06.2019 / Ausland / Seite 7

Al-Dschasira stillgelegt

Sudan: Militär schließt Fernsehsender. Nach Generalstreik weitere Schritte angekündigt

Gerrit Hoekman

Die Lage im Sudan hat sich in den letzten Tagen weiter verschärft. Der militärische Übergangsrat durchsuchte am Donnerstag das Büro des TV-Senders Al-Dschasira in der Hauptstadt Khartum, beschlagnahmte Material und legte die Station still. Zudem wurde den Journalisten verboten, im Land zu berichten. Das meldete der Sender in der Nacht zu Freitag auf Twitter. Ein Grund für die Schließung sei der Redaktion zunächst nicht mitgeteilt worden.

Die TV-Anstalt aus Katar sendete in den vergangenen Wochen unter anderem jeden Tag live von der zentralen Sitzblockade vor dem Armeehauptquartier und berichtete direkt von den Pressekonferenzen der Opposition. Das scheint den Militärs nicht zu passen. Erst kürzlich hatten sie die örtlichen Medien angewiesen, nicht mehr so viel über die Sitzblockade und den Protest im allgemeinen zu berichten.

In einer Stellungnahme bezeichnete Al-Dschasira die Schließung als »Angriff auf die Pressefreiheit, den professionellen Journalismu...

Artikel-Länge: 3490 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €