Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.05.2019 / Antifa / Seite 15

Stimmengewinne für Rechte

Sachsen: Trotz Wahlkampfs gegen »die da oben« bleibt die AfD selbst eine Kraft des Establishments

Steve Hollasky

Die Wahlergebnisse vom vergangenen Sonntag bedeuten für Sachsen eine weitere Rechtsverschiebung. Bei den EU-Wahlen liegt die AfD im Freistaat mit 25,3 Prozent vor der regierenden CDU an erster Stelle. Letztere musste sich mit gut 23 Prozent zufriedengeben. Auch Die Linke hat Verluste zu beklagen und rangiert bei 11,7 Prozent, während die SPD beinahe die Hälfte der Stimmen einbüßte und nur noch 8,6 Prozent erreichte.

In Görlitz setzte sich der AfD-Kandidat bei den Bürgermeisterwahlen gegen seine Mitbewerberinnen und Mitbewerber durch. Mit 36,4 Prozent lag Sebastian Wippel vor Amtsinhaber Octavian Ursu (30,3 Prozent) von der CDU. Voraussichtlich am 16. Juni wird in einer Stichwahl entschieden werden, wer in den nächsten sieben Jahren Görlitz regieren wird.

Der Ausgang des Wahlsonntags könnte zu einem fünfjährigen Desaster führen. Steht doch die AfD in ihren Kommunalwahlprogrammen sowie ihrer Praxis für einen Angriff auf soziale Standards. So erklärte Jens U...

Artikel-Länge: 3343 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €