Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.05.2019 / Feuilleton / Seite 10

Zmeck, Gehrke, Bergemann, Kahane

Jegor Jublimov

Nicht nur im DDR-Alltag war es von Vorteil, zaubern zu können. Jochen Zmeck machte es zu seinem Beruf. In den 50ern wurde der Lehrer einer der erfolgreichsten Zauberkünstler des Landes. Er ging auf Tourneen, trat im Friedrichstadtpalast und in zahlreichen TV-Sendungen auf. Sein »Handbuch der Magie« diente zahlreichen Zauberern in Ost und West als Schullektüre. Gestern wäre der Magier 90 geworden, er starb 2012. Es gibt Videos mit ihm auf Youtube.

Ein Mecklenburger, groß und blond, wurde oft »typbesetzt«. Klaus Gehrke spielte Gestapomänner und Hauptsturmführer, 1982 in Ursula Bonhoffs Fernsehfilm »Steckbrieflich gesucht« über eine antifaschistische Berliner Widerstandsgruppe aber auch einen schwedischen Genossen (neben Christine Schorn). In »Verbrannte Spur« (1972), einem der ersten »Polizeiruf«-Filme, war er der Täter,...

Artikel-Länge: 2580 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €