5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.03.2003 / Inland / Seite 4

Planloses Herumdoktern

Berlin: Widerstand gegen Oberstufenreform. Fraktionen räumen erhebliche Mängel ein

Kathrin Hedtke

Die Pläne des Berliner Senats, das 13. Schuljahr um drei Monate zu verkürzen und ein Zentralabitur einzuführen, stoßen auf heftigen Widerstand. Eltern und Lehrer befürchten durch diese Neuregelung eine Bildungsverschlechterung und verlangen eine umfassende Schulreform, die bereits an der Vorschule ansetzt.

Die Berliner Eltern-Initiative veranstaltete zu diesem Thema unter dem Motto »Schulzeit ist Lebenszeit« am Freitag eine Podiumsdiskussion am Erich-Fried-Gymnasium in Friedrichshain. Eingeladen waren Vertreter aller Rathausparteien. Die »Verordnung über die gymnasiale Oberstufe«, kurz VO-GO, sollte bereits im vergangenen Oktober durchgesetzt werden, scheiterte aber am breiten Protest von Eltern und Lehrern und wurde um ein Jahr verschoben. Im Referentenentwurf vom 10.12.2002 ist keinerlei Eingehen auf die Kritik zu bemerken. Die »Reform« soll nun im Rahmen eines Vorschaltgesetztes im kommenden Jahr realisiert werden.

Auch die schulpolitischen Spr...



Artikel-Länge: 3816 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €