Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.05.2019 / Feuilleton / Seite 11

Mäuse in Öl

Von Atze, Fix und Fax und kuriosen »Plastikaturen«: Nachruf auf den Zeichner Jürgen Kieser

F.-B. Habel

War Wilhelm Busch ein Comiczeichner? Heute würde man das wohl so sagen. Auch Jürgen Kieser orientierte seine Bildgeschichten über die Mäuse Fix und Fax an dem Nestor. Das galt für den Pinselstrich, der Grafiker ließ es sich aber auch nicht nehmen, die lustigen Abenteuer mit eigenen Knittelversen zu versehen, die mitunter für viele Situationen gut waren: »Und alle Gäste klatschen heiter, denn nach der Pause geht es weiter.«

Randberliner Jürgen Kieser, 1921 in Erkner geboren, wurde kurz nach Kriegsbeginn zur Luftwaffe eingezogen – als technikbegeisterter Segelflieger. Dieser Liebe sind viele Geschichten mit Fix und Fax zu verdanken, in denen sie Flugzeuge steuern oder sich von Helikoptern in Schlepp nehmen lassen.

Nach Kriegsende wurde Kieser Gebrauchswerber bei der HO, begann aber bald, Karikaturen an Redaktionen der DDR-Zeitschriften zu schicken. Überliefert sind Cartoons ...

Artikel-Länge: 2746 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €