Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
23.05.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Unter keinem guten Stern

Hauptversammlung von Daimler: Aktionäre jammern über geringe Rendite. Arbeiter wegen Konzernumbau verunsichert. Protest gegen Rüstungslieferung

Simon Zeise

Der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetsche, wollte noch ein letztes Bad in der Menge nehmen. Am Mittwoch fand die für ihn letzte Hauptversammlung des Autokonzerns in Berlin statt. Betrübt musste er jedoch verkünden, dass 2018 der Konzerngewinn von 10,6 Milliarden auf 7,6 Milliarden Euro zurückgegangen ist. Auch im ersten Quartal 2019 ging die Talfahrt weiter: Der Gewinn schrumpfte auf 2,1 Milliarden Euro. Der Aktienkurs sank seit Jahresbeginn 2018 von rund 75 Euro auf aktuell etwa 52 Euro.

Die Aktionäre fanden das nicht lustig. Unter Zetsche sei es zwar gelungen, 2016 wieder weltweit führender Hersteller von Premiumautos zu werden, sagte Janne Werning, Analyst der Fondsgesellschaft Union Investment. Dafür hätten sich die Aktionäre aber nichts kaufen können. »Daimler hat es nie wirklich geschafft, aus Premiumpreisen auch Premiummargen zu generieren«, kritisierte er. Die Wunschrendite von zehn Prozent im Pkw-Geschäft sei in ganz weite Ferne ger...

Artikel-Länge: 4721 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!