Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. September 2019, Nr. 214
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
21.05.2019 / Inland / Seite 8

»Mehr als Sündenböcke haben Rechte nicht anzubieten«

Freiburger Antifaschisten klären im Wahlkampf mit Aktion über Sozialdemagogie der AfD auf. Ein Gespräch mit Nils Bornstedt

Markus Bernhardt

Im laufenden Kommunal- sowie Europawahlkampf haben Sie eine Kampagne zur Aufklärung über die AfD gestartet und mehrere hundert Plakate im AfD-Stil im Freiburger Stadtgebiet aufgehängt. Was wollen Sie damit erreichen?

Die AfD präsentiert sich gerne als »Partei der kleinen Leute«. Bei einem genauen Blick ins Wahlprogramm zeigt sich aber schnell, dass die AfD mit ihrer Politik viel eher die Interessen der Reichen und des Kapitals vertritt. So ist sie gegen Vermögens- und Erbschaftssteuer. Diese Steuern sind jedoch Mittel der Umverteilung, die genau den sogenannten kleinen Leuten zugute kommen würde. Eine andere Forderung der AfD besagt: Rente erst nach 45 Jahren in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis. Gerade Menschen in prekären Beschäftigungssituationen, deren Berufsbiographien auch von Arbeitslosigkeit oder Minijobs unterbrochen werden können, würden dadurch mit einem ins Unermessliche steigenden Renteneintrittsalter konfrontiert werden....

Artikel-Länge: 3801 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €