Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
21.05.2019 / Titel / Seite 1

Festival im Polizeigriff

Polizei plante frühzeitig mit Bürgerkriegsszenario auf »Fusion«-Gelände. Früherer AfD-Funktionär und verurteilter Gewalttäter involviert

Michael Merz

Räumpanzer, Wasserwerfer, Bundeswehrsoldaten und mittendrin ein früherer AfD-Funktionär, der 2016 als Gewalttäter verurteilt wurde – aus der polizeilichen Einsatzplanung für das »Fusion«-Festival, das Ende Juni im mecklenburgischen Lärz veranstaltet werden soll, kommen immer mehr Details an die Öffentlichkeit. Diese deuten darauf hin, dass hier das Manöver für einen Bürgerkrieg durchexerziert werden soll. »Schon wieder so ein Hammer«, ärgerte sich der Vorsitzende des veranstaltenden Vereins Kulturkosmos, Martin Eulenhaupt, am Montag im Gespräch mit junge Welt. »Unsere Besucher haben ein Ticket für ein friedliches Festival gekauft und nicht für solch ein Szenario.«

Wie Anfang Mai bekannt wurde, versagt der Neubrandenburger Polizeipräsident Nils Hoffmann-Ritterbusch dem Festival die Genehmigung. Er möchte auf dem Areal Patrouillen von uniformierten und verdeckten Beamten sowie eine Polizeiwache durchsetzen. Und das, obwohl die linksalternative »Fusion« seit...

Artikel-Länge: 3468 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €