Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.05.2019 / Feminismus / Seite 15

Auf der Verliererinnenseite

Altersarmut: Immer noch liegen die Renten von Frauen rund 60 Prozent unter denen der Männer. Wie Betroffene damit umgehen, zeigt das Buch »Kein Ruhestand«

Mona Grosche

Kohlrouladen aus Kohlrabiblättern, die es im Supermarkt kostenlos gibt, Kuchenbacken als Gegenleistung für kleine Reparaturen, das Beheizen nur eines Raumes im Winter – das sind nur einige Beispiele des Erfindungsreichtums, mit dem Rentnerinnen in Deutschland ihrer finanziellen Misere begegnen.

Insgesamt 50 Frauen im Alter von 60 bis 85 Jahren haben Irene Götz, Professorin für Europäische Ethnologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, sowie fünf weitere Kulturwissenschaftlerinnen im Rahmen eines Forschungsprojekts über drei Jahre hinweg zu ihren Erfahrungen befragt. Die Frauen stammen aus unterschiedlichen sozialen Schichten und haben recht verschiedene Erwerbsbiographien. Was sie aber dennoch eint, ist ihr knappes Budget, weswegen sie von einem sorglosen Ruhestand nur träumen können. Die Ergebnisse der Studie präsentieren die Wissenschaftlerinnen nun in dem Buch »Kein Ruhestand. Wie Frauen mit Altersarmut umgehen«.

Was darin berichtet wird, is...

Artikel-Länge: 4463 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €