Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.05.2019 / Ausland / Seite 7

Braune Netzwerke

Wie eng waren die Kontakte von Österreichs »Identitären«-Chef Sellner zum Christchurch-Attentäter?

Johannes Greß, Wien

Täglich trudeln sie ein, zahlreich. Spenden in Höhe von 2,50 Euro, manchmal 50 Euro, bis hin zu 2.000 Euro. Von Angestellten, Polizisten und Professoren, nahezu ein Querschnitt der Bevölkerung. Sie teilen die Begeisterung für Martin Sellner, den Chefideologen der »Identitären Bewegung Österreichs« (IBÖ). Auf deren Konten finden sich auch Spenden von Lokalpolitikern der Regierungspartei FPÖ, darunter die Zuwendung einer Mitarbeiterin des Sozialministeriums, sowie Spenden einiger lokaler AfD-Politiker aus Deutschland. Dies geht aus Recherchen des österreichischen Standard, der Süddeutschen Zeitung, des NDR und des WDR hervor.

Bereits seit längerem ermittelt die Staatsanwaltschaft Graz gegen Sellner und 21 seiner Mitstreiter. Dabei soll es um mehr als 100.000 Euro gehen, die den Ermittlern zufolge am Fiskus vorbeigeschleust werden sollten. Sellner selbst sieht sich als Opfer von »Diffamierung« durch die Behörden.

1.500 Euro trudelten im Januar 2018 auf seine...

Artikel-Länge: 3046 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €