Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.05.2019 / Ausland / Seite 7

Machtwechsel möglich

Parlamentswahl in Australien: Labor Party hofft auf Mehrheit

Thomas Berger

Wenn die Australier Sonntag aufgerufen sind, ein neues Parlament zu wählen, wird die Beteiligung weitaus höher liegen als in den meisten Industriestaaten. In Down Under herrscht Wahlpflicht, wer ihr nicht nachkommt, riskiert eine Geldbuße. 95 Prozent stimmten deshalb beim vorigen Urnengang vor drei Jahren ab. Die Dauer einer regulären Legislaturperiode ist also deutlich geringer im weltweiten Schnitt. Hinzu kommt, dass in den vergangenen Jahren immer wieder die Person an der Kabinettsspitze ausgetauscht wurde und Intrigen für Turbulenzen sorgten. Scott Morrison heißt der gegenwärtige, erst seit August amtierende Premier, der für das bürgerliche Lager – die konservativen »Liberalen« und die vor allem ländlich verankerte »National Party« – auf ein erneutes Mandat zur Regierungsbildung hofft.

Der frühere Innenminister Morrison rückte an die Regierungsspitze, als sein Vorgänger Malcolm Turnbull aufgrund stetig wachsenden Druck...

Artikel-Länge: 2899 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €