Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 26. / 27. September 2020, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Kontra Klimakiller, Protest-Abo! Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
29.06.2019 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Wir wollten für Kunst begeistern«

Ein Gespräch mit Fritz Wengler. Über seinen Weg zum Journalismus in der DDR, sozialistische Kulturpolitik und die Grafikedition der Jungen Welt

Interview: Stefan Huth

Sie sind 1959 in die Redaktion der Tageszeitung Junge Welt, in der DDR Zentralorgan der Freien Deutschen Jugend, FDJ, eingetreten. Für Sie als Arbeiterkind war eine Karriere als Journalist nicht unbedingt vorgezeichnet. Wie kam es dazu, dass Sie diesen Weg eingeschlagen haben?

Meine Mutter wollte unbedingt, dass ich ein Handwerk erlerne. Sie berief sich dabei immer auf meinen Vater, der 1944 als Offizier der faschistischen Wehrmacht bei Kämpfen in Finnland erschossen worden war. Wir lebten damals im Bezirk Köpenick, also im Osten Berlins. Im Sommer 1948 habe ich als 14jähriger eine Ausbildung zum Schuhmacher in Westberlin begonnen. Dort mehr ausgenutzt als ausgebildet, wurde der Lehrvertrag durch meine Mutter gelöst.

Vom Westen hatte ich die Nase voll und war im Osten leicht zu überzeugen, Mitglied der FDJ zu werden. Und ich wurde nun Bote in einem volkseigenen Handelskontor. Statt täglich acht Stunden Knie an Knie mit dem Meister zu sitzen, hatte ich jet...

Artikel-Länge: 16671 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Chance: drei Monate junge Welt  für 62 €. Nur noch bis 28. September bestellbar!