Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
14.05.2019 / Inland / Seite 5

Pflege statt Profit

In Dresden protestieren Beschäftigte gegen die Ökonomisierung des Gesundheitswesens

Stephan König

»Manchmal fehlt es sogar an ganz einfachen Dingen wie Handschuhen«, beschrieb die Altenpflegerin Christin in ihrer Rede die Situation in den Pflegeheimen. Ihre Schilderung hört sich, wie viele andere Beiträge auf dem zweiten Dresdner »Walk of Care«, erschreckend an.

Rund 300 Pflegekräfte hatten sich zu einer Demonstration durch die Dresdner Innenstadt am Internationalen Tag der Pflege, dem Geburtstag von Florence Nightingale, der Begründerin der modernen Krankenpflege, versammelt. Organisiert worden war der »Walk of Care« wie im vergangenen Jahr von dem »Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus und in der Pflege« und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi).

Hin und wieder sei sie in der Nachtschicht für bis zu 60 Bewohnerinnen und Bewohner allein zuständig, hielt Christin weiter fest. Gute Pflege sei da unmöglich. Selbst die Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner ihrer Pflegeeinrichtung sei kaum zu garantieren. Viel mehr gehe es darum, Gewinn...

Artikel-Länge: 3046 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €