Gegründet 1947 Dienstag, 12. November 2019, Nr. 263
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
10.05.2019 / Inland / Seite 5

Rechnungshof zerpflückt Hochschulpakt

Finanzprüfer sehen Ziele der Förderung verfehlt und beklagen Zweckentfremdung von Bundesmitteln

Ralf Wurzbacher

Gerade erst haben sich Bund und Länder auf die Verstetigung des Hochschulpakts geeinigt, da setzt es heftige Kritik durch den Bundesrechnungshof an den bisher drei Auflagen des Programms. Dieses sei gekennzeichnet durch »Fehlentwicklungen, Verstöße im Haushaltsvollzug und ein intransparentes Berichtswesen«, heißt es in einem Bericht der Finanzprüfer, der am Mittwoch im Haushaltsausschuss des Bundestags behandelt wurde. Wichtige Ziele wären verfehlt worden, durch die Verschlechterung der Betreuungsquoten im Lehrbetrieb sei fraglich, »ob ein qualitativ hochwertiges Studium gewährleistet werden kann«, zitierte Die Welt aus dem Schreiben.

Seit 2007 sind auf Basis des Hochschulpakts nahezu eine Million zusätzliche Studienplätze geschaffen worden. Weil die Bu...

Artikel-Länge: 2379 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €