Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
09.05.2019 / Thema / Seite 12

Nach vorn denken

Die Gewerkschaften müssen Handlungsfähigkeit zurückerlangen. Dazu bedarf es politischer Kämpfe und der Bereitschaft, den gegenwärtigen Kapitalismus zu überwinden

Werner Seppmann

Es ist gute Tradition, bei den Veranstaltungen zum 1. Mai darauf zu verweisen, was die Arbeiterbewegung in ihrer mittlerweile 150jährigen Geschichte erreicht hat. Gerade auch in Deutschland ist der größte Teil des sozialen und politischen Fortschritts das Ergebnis der von den arbeitenden Frauen und Männern ausgefochtenen Kämpfe. Denken wir nur an die Novemberrevolution: Nicht das Bürgertum hat für die Einführung demokratischer Prinzipien gesorgt, sondern es waren die revolutionären Aktivitäten der Arbeiterklasse: Sie hat das allgemeine Wahlrecht – auch für Frauen –, den Achtstundentag und parlamentarische Mitbestimmungsformen durchgesetzt. Von den Herrschenden sind diese Dinge nur akzeptiert worden, um aus ihrer Sicht Schlimmeres, also den Sozialismus, abzuwehren. Nach der faschistischen Machterübertragung 1933, ist das Erkämpfte dann mit terroristischen Mitteln abgeschafft worden.

Komplizenschaft

Aber nicht nur aus diesem Grund ist die Entwicklung der Ar...

Artikel-Länge: 22070 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €