Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
11.05.2019 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Schwergewichtige Patienten

Im Norden Thailands gibt es das weltweit erste Elefantenkrankenhaus. Gründerin Soraida Salwala führt seit über 25 Jahren einen schwierigen Kampf

Thomas Berger

Direkt von der Nationalstraße Nummer elf, der zentralen Verbindungsstraße von Thailands Hauptstadt Bangkok Richtung Norden, zweigt hinter der Provinzstadt Lampang mitten im grünen Nirgendwo ein kleiner Seitenweg ab. Keine 500 Meter nach dem Abbiegen steht der Besucher vor den Schildern der Organisation »Friends of the Asian Elephant« (FAE), die hier ihren Sitz hat. Auch auf die Tatsache, dass das Dickhäuterhospital das erste seiner Art weltweit ist, weist gleich eine Tafel in großen Lettern hin. Zudem ist das Elefantenkrankenhaus in dem Vierteljahrhundert seines Bestehens das einzige seiner Art in Thailand geblieben. Den grauen Riesen kommt in dem südostasiatischen Königreich zwar besondere Bedeutung zu, sie werden beinahe als heilig verehrt. Und dennoch, das macht diese einzigartige Einrichtung mit ihrem teils landesweiten Einsatz deutlich, ist es um den Artenschutz allgemein eher schlecht bestellt.

Wer sich mit Soraida Salwala unterhalten will, der muss...

Artikel-Länge: 13155 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €