Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
06.05.2019 / Inland / Seite 2

»Villenviertel ist für uns Problembezirk«

Protest im »Reichenghetto«: Tausende demonstrieren am Tag der Arbeit in Berlin-Grunewald. Ein Gespräch mit Elenos

Jan Greve

Zum zweiten Mal in Folge wurde am 1. Mai im Berliner Villenviertel Grunewald demonstriert. Wie kam es dazu?

Wir hatten uns vor geraumer Zeit zusammengesetzt und festgestellt, dass der Grunewald ein Problembezirk ist. Dort hat sich Vermögen auf eine sehr ungesunde Art akkumuliert, es herrscht Wohlstandsverwahrlosung. Wir beschlossen: Da müssen wir ran und das Viertel wieder in die Stadt »integrieren«. Daraufhin haben wir das »Quartiersmanagement Grunewald« gegründet.

Wie haben die Anwohner darauf reagiert?

Sehr unterschiedlich. Es gab einerseits Ablehnung, andererseits aber auch Leute, die bei der Demo im vergangenen Jahr Wein ausgeschenkt und uns willkommen geheißen haben. Insgesamt überwog die Irritation über unser Anliegen.

Um aus den Erfahrungen der letztjährigen Demo, die unter dem Motto »Wo eine Villa ist, ist auch ein Weg« stand, zu lernen, wurde für 2019 ein »friedliches Bürgerfest« ins Leben gerufen – angelehnt an die letztjährige Kreuzberger Part...

Artikel-Länge: 4597 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €