Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Mai 2019, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
28.02.2003 / Feuilleton / Seite 13

Ein Laborversuch

Luxemburgisch lernen und Reinecke Fuchs von Michael Rodange lesen oder hören

Jürgen Lentes

Außerhalb seines Heimatlandes Luxemburg kennt Michael Rodange kein Mensch. Das ist schade. Zu seinem 175. Geburtstag (3.1.2002) hat das Luxemburger Literaturarchiv in Mersch eine große Ausstellung zu Leben und Werk von Michel Rodange erarbeitet. 1876 gestorben, war er ursprünglich Lehrer, später dann als Kantonalpiquer und Hilfskonduktor bei der staatlichen Straßenbauverwaltung beamtet. Als sein Opus magnum gilt der »Renert. De Fuuss am Frack an a Maansgréisst«, eine Bearbeitung des »Reinecke Fuchs« im luxemburgischen Dialekt, erschienen 1872. Dem Werk war kaum Erfolg beschieden, der satirische Charakter des Werks, die Geißelung kultureller und juristischer Mißstände, seine Bloßstellung des herrschenden Sozialdarwinismus, der Kampf gegen die Pressezensur sowie sein ausgeprägter Antiklerikalismus waren der lokalen Presse ein Dorn im Auge.

Der Fuchs ist der Katalysator in diesem Versepos mit seinen vierzehn Gesängen mit insgesamt 1513 Strophen, 6052 Verse...

Artikel-Länge: 3186 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €