Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.04.2019 / Inland / Seite 9

Bankenfusion abgeblasen

Deutsche Bank und Commerzbank beenden Gespräche. Zusammenlegung würde keinen »ausreichenden Mehrwert« bieten

Efthymis Angeloudis

Die Fusionsgespräche zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank sind nun offiziell gescheitert. Dies teilten die beiden Institute am Donnerstag in Frankfurt mit. Nach gründlicher Prüfung seien die Vorstände zum Schluss gekommen, dass ein Zusammenschluss »keinen ausreichenden Mehrwert bieten würde«, hieß es in getrennten Mitteilungen. Dies gelte »auch mit Blick auf die Umsetzungsrisiken, Restrukturierungskosten und Kapitalanforderungen, die mit einer solch großen Integration einhergehen«. Somit kommen die beiden Geldinstitute nach wochenlangen Verhandlungen und Überlegungen zu dem gleichen Schluss wie die Kritiker der Fusion, die eine Zusammenlegung bereits von Anfang an bemängelten.

Am 17. März hatten die beiden größten Privatbanken Deutschlands öffentlich gemacht, dass sie die Möglichkeit eines Zusammenschlusses miteinander besprechen würden. Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing schrieb daraufhin an die Mitarbeiter des Dax-Konzerns: »Die Erfahrungen ...

Artikel-Länge: 4235 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.