Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
24.04.2019 / Thema / Seite 12

Mehr Staatskapitalismus wagen

Die Bundesrepublik will sich ökonomisch gegen die Konkurrenz aus China wappnen und dabei »nationale« oder »europäische Champions« aus dem Boden stampfen. Das gefällt nicht allen

Jörg Kronauer

Die Attacken waren in Ton und Inhalt wirklich hart. »Enttäuschung«, »Fehlbesetzung«, »Totalausfall«: Ungewöhnlich heftig hatten führende Funktionäre einer ganzen Reihe von Wirtschaftsverbänden zuletzt Peter Altmaier beschimpft, nachdem der Wirtschaftsminister Anfang Februar seine »Nationale Industriestrategie 2030« vorgelegt hatte. Unpräzise sei sie, die Strategie, monierten viele; man müsse stärker ins Detail gehen – Expertise sei da gefragt. Wichtiges fehle, beschwerten sich andere. Mehr staatliche Forschungsförderung etwa, das sei das Gebot der Stunde. Die Zornesröte trieb Altmaier freilich zahlreichen Wirtschaftsvertretern mit seiner Kernforderung ins Gesicht: mit dem Plädoyer, in zentralen Bereichen der Industrie mit staatlicher Unterstützung Megakonzerne zu gründen, »nationale« – ach was – am besten gleich »europäische Champions«. »Size matters!« hatte der Minister in seine Industriestrategie geschrieben: »Größe zählt!« Unerhört, tönte es empört aus...

Artikel-Länge: 20593 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €