Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
25.04.2019 / Feuilleton / Seite 10

Das entscheidende Defizit

»Der Platz«: Annie Ernaux erzählt vom Verrat an ihrer Klasse

Frank Schäfer

Annie Ernaux’ 1983 in Frankreich erschienenes Buch »Der Platz« war nicht nur Didier Eribon Inspiration zu seinem späteren Bestseller »Rückkehr nach Reims«, sondern lange zuvor eine Art Weckruf für die französische Literatur. Es war eine Erinnerung daran, wie man auch mal wieder erzählen könnte, nämlich wie weiland die Aufklärer François de La Rochefoucauld oder Louis de Rouvroy, konsequent an der eigenen Biographie entlang. Durchaus mit analytischem, wenn nicht therapeutischem Interesse und trotzdem literarisch. Ernaux setzte mit ihrer Erinnerungscollage »Der Platz« die ehrwürdige Gattung des Memoirs wieder ins Recht.

Für sie war es eine Art Abbitte, die sie offenbar leisten musste – für den Verrat an ihrer Klasse. Annie Ernaux kommt aus einfachen Verhältnissen. Ihr Vater ist Sohn eines armen Knechts, erwirbt nur rudimentäre Bildung, aber zusammen mit seiner Frau und dank ihrer Sparsamkeit und ihres Fleißes führen sie schließlich eine kleine Gaststätte mi...

Artikel-Länge: 6432 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €