Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
23.04.2019 / Feuilleton / Seite 11

Fauler Zauber

Hort der Reaktion: In Berlin wird für das neue Stadtschloss getrommelt (mit Antidot von Heine)

Dr. Seltsam

In Lübeck, wo ich herkomme, gab es das böse Ondit, der Initiator des Berliner Schlossneubaus, Wilhelm von Boddien, habe einige Spendenmillionen zur Sanierung seiner maroden Maschinenfabrik im benachbarten Oldesloe abgezweigt. Wie auch immer, im kommenden Herbst soll der Neubau eröffnet werden, und auch für Werbung ist Kohle im Überfluss vorhanden. Davon haben auch wir was. In der Nummer 90 des kostenlosen Berliner Extrablatts mit dem monströsen Untertitel: »Neueste und gründliche Informationen zum Bau des Humboldt-Forums in der Gestalt des Berliner Schlosses« finden wir eine schöne Reproduktion von Walter Womackas Tafelbild »Wenn Kommunisten träumen« aus dem Palast der Republik, ein Sammelbild fürs linke Tagebuch.

Im Schloss soll ein anderes Werk aus der »Galerie im Palast« präsentiert werden: »Guten Tag« von Wolfgang Mattheuer, und zwar neben einem Rauchmännchen aus dem vorkolumbianischen Südamerika, Raubkunst aus Afrika und der Tür des Berliner Technote...

Artikel-Länge: 4257 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €