Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
23.04.2019 / Ausland / Seite 7

Kopf an Kopf in Skopje

Zweite Runde bei den Präsidentschaftswahlen in Mazedonien notwendig

Roland Zschächner

Es ist ein ganz enges Rennen in Mazedonien. Jeweils rund 42 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen haben Stevo Pendarovski und Gordana Siljanovska-Davkova bei der Präsidentschaftswahl am Sonntag auf sich vereinigen können. Mit nicht einmal 4.000 Stimmen leicht in Führung ist Pendarovski, Kandidat der regierenden Sozialdemokraten der SDSM. Siljanovska-Davkova tritt für die rechtsnationalistische Partei VMRO-DPMNE an. Die beiden gehen damit in die Stichwahl am 5. Mai. Auf dem dritten Platz, mit rund zehn Prozent der abgegebenen Stimmen folgt der Kandidat der Allianz für die Albaner, Blerim Reka.

Die offizielle Wahlbeteiligung lag bei 41,81 Prozent der Stimmberechtigten, wie die Wahlkommission am Montag in Skopje bekannt gab. Bei weniger als 40 Prozent wäre die Wahl ungültig gewesen. Deswegen hatten alle Parteien dazu aufgerufen, sich massenhaft an der Abstimmung zu beteiligen. Der Chef der Rechtsnationalisten, Hristijan Mickoski, hatte zuvor bereits davor ge...

Artikel-Länge: 3564 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €