Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
17.04.2019 / Inland / Seite 4

»Gefahr für uns alle«

Hamburg: Verfassungsschutz sorgt sich um grundgesetzkonforme Klimaproteste

Kristian Stemmler

Divide et impera, teile und herrsche – das war schon im alten Rom die Strategie der Mächtigen, um innere und äußere Gegner zu schwächen. Angesichts des merklichen Erstarkens von Protestbewegungen hält sich offenbar auch das Hamburger Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) an diese Tradition. Ende vergangener Woche veröffentlichte das LfV auf seiner Homepage eine Analyse, in der die Interventionistische Linke (IL) und andere Gruppen beschuldigt werden, Initiativen wie das Schülerbündnis »Fridays for Future« zu unterwandern. Offensichtlich ein Versuch des Amtes, bürgerliche Kreise zu einer Distanzierung zu bewegen, den die IL am Dienstag gegenüber jW scharf kritisierte.

Unter der Überschrift »Gewaltorientierte Linksextremisten setzen strategisch auf populäre Themen« behauptet das LfV, die IL versuche »im Rahmen ihrer Entgrenzungsstrategie«, Protestbewegungen zu »vereinnahmen und zu steuern«. Ein Beitext illustriert das krude Denken der Verfassungsschützer. E...

Artikel-Länge: 3786 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €