Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.04.2019 / Titel / Seite 1

Sachsens Behördensumpf

Strafbefehl veröffentlicht und Gefangene misshandelt: Anklage gegen Dresdner JVA-Beamte. Linksfraktion hegt Verdacht auf rechtes Netzwerk

Susan Bonath

Gibt es ein rechtes Netzwerk in Sachsens Justizapparat? Die jüngsten Vorfälle legten genau das nahe, meint der sächsische Linke-Abgeordnete Klaus Bartl. Das Amtsgericht Dresden müsse hier dringend zur Aufklärung beitragen, forderte er am Dienstag im Gespräch mit junge Welt. Vor diesem muss sich demnächst der Justizvollzugsbeamte Daniel Zabel verantworten. Die Staatsanwaltschaft hatte am Montag Anklage gegen ihn erhoben, weil Zabel einen Haftbefehl im Zusammenhang mit dem Ende August in Chemnitz getöteten Daniel H. fotografiert und unter anderem der Neonazikleinpartei »Pro Chemnitz« zugespielt hatte – inklusive aller Daten. Das Dokument verbreitete sich damals in Windeseile in rechten Netzwerken. Auch »Pegida«-Frontmann Lutz Bachmann war daran beteiligt. Am Pranger stand allerdings ein Unschuldiger. Der Haftbefehl gegen den 22jährigen Iraker wurde wenig später aufgehoben.

Der nunmehr suspendierte Zabel hatte in Bild und rechten Szeneblättern und -kanälen s...

Artikel-Länge: 3351 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €