Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.04.2019 / Inland / Seite 8

»Ein offener Raum für Aktive in sozialen Bewegungen«

Vom 19. bis zum 21. April finden in Berlin die »Sozialismustage« statt. Ein Gespräch mit Lucy Redler

Oliver Rast

Die »Sozialismustage« sind für viele Linke ein fester Termin im Kalender. Wie hoch ist der Kraft- und Zeitaufwand, um den Kongress vorzubereiten?

Viele Mitglieder bereiten ihn ehrenamtlich vor und bewerben ihn. Das unterscheidet uns von vielen professionell vorbereiteten Kongressen, die von einem großen Stab an Hauptamtlichen durchgeführt werden. Das hat eine positive Auswirkung auf die tolle Atmosphäre, weil viele Menschen die Sozialismustage damit zu ihrem Kongress gegen Krieg, Rassismus und Kapitalismus machen.

In der Ankündigung heißt es, die Sozialismustage seien ein offener Kongress zum Erfahrungsaustausch. Überproportional viele Referenten kommen jedoch von der SAV oder stehen der Organisation nahe. Wie verträgt sich das mit linkem Meinungspluralismus?

Die Sozialismustage bieten einen offenen Raum für Aktive in sozialen Bewegungen, Gewerkschaften, Mitglieder von Die Linke und all jene, die sich die Frage stellen, welche Alternativen es zum Kapitali...

Artikel-Länge: 4069 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €