Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
06.04.2019 / Ausland / Seite 7

Wohnungsnot beseitigen

Venezuelas Regierung setzt Bauprogramm trotz Krise fort. 2,6 Millionen Appartements fertiggestellt

André Scheer

Der Zähler auf der Homepage der »Gran Misión Vivienda Venezuela« gab am Freitag die stolze Zahl von 2.599.578 an – so viele Wohnungen seien seit dem Beginn des ehrgeizigen Bauprogramms der venezolanischen Regierung im Jahr 2011 fertiggestellt und den Bewohnerinnen und Bewohnern übergeben worden. Erst Ende Dezember war die Fertigstellung der 2,5millionsten Wohnung gefeiert worden – in dem durch einen Putschversuch und die Sabotage der Stromversorgung geprägten ersten Quartal 2019 ist die Zahl also um rund 100.000 gewachsen.

Das Programm war vor acht Jahren vom damaligen Präsidenten Hugo Chávez aufgelegt worden, um die durch mehrere Naturkatastrophen verschärfte Wohnungsnot in dem südamerikanischen Land zu beheben. In seiner Fernsehsendung »Aló Presidente« hatte er im Februar 2011 angekündigt, bis 2017 zwei Millionen Wohnungen fertigstellen zu wollen. »Es wird keine Familie im Land mehr geben, die nicht ihre eigene und angemessene Wohnung hat«, kündigte Chá...

Artikel-Länge: 3863 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €