Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.04.2019 / Ausland / Seite 6

Regierung lässt Gegner ausspitzeln

Mit Spionage gegen Linkspartei Podemos: Neuer Skandal erschüttert Spanien

Carmela Negrete

Wenige Wochen vor den Parlamentswahlen wird Spaniens rechtskonservative Volkspartei (PP) von einem neuen Skandal erschüttert. Offenbar auf Weisungen von ganz oben sind in ihrer Regierungszeit Oppositionspolitiker ausspioniert worden. Zudem wurden »Beweismittel« fabriziert, um insbesondere der Linkspartei Podemos zu schaden.

Die illegalen Machenschaften der PP und ihrer Regierung waren in der vergangenen Woche im Zuge von Ermittlungen gegen den ehemaligen spanischen Polizeikommissar José Manuel Villarejo aufgeflogen. Dieser hatte auf illegale Weise versucht, das Verfahren gegen einen jungen Hochstapler zu beeinflussen, der sich als Agent des spanischen Geheimdienstes ausgegeben hatte und über gute Kontakte in die Spitze der PP verfügte. Nach einer Hausdurchsuchung bei Villarejo waren dabei Dateien aus einem Mobiltelefon gefunden worden, das im Jahr 2015 Dina Bousselham, einer Beraterin von Podemos-Chef Pablo Iglesias, gestohlen worden war.

Die entwendeten ...

Artikel-Länge: 3740 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €