Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
05.04.2019 / Inland / Seite 5

Streit um Zukunft von Opel in Rüsselsheim

IG-Metall-Vertrauensleute wehren sich gegen »Schrumpfungsstrategie« des Konzerns

Beim Autobauer Opel schreitet die Sanierung des neuen Mutterkonzerns PSA aus Frankreich voran. Die Vertrauensleute der IG Metall wehren sich gegen Pläne, die Kapazität des Rüsselsheimer Produktionswerkes mit derzeit noch 3.000 Beschäftigten um ein Drittel zu reduzieren. »Diese Schrumpfungsstrategie akzeptieren wir nicht«, heißt es in einer im Werk verbreiteten Resolution.

Statt 60 könnten im Stammwerk noch 40 Autos pro Stunde vom Band rollen, lauten die zitierten Pläne. Wie die Zeitungen der VRM-Gruppe am Donnerstag berichteten, könnte 2021 das bislang in Polen gebaute Kompaktmodell Astra nach Rüsselsheim zurückkehren und den Mittelklassewagen Insignia ergänzen.

Die Vertrauensleute verlangten eine Übergangsstrategie mit Kurzarbeit, b...

Artikel-Länge: 2321 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €