Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
01.04.2019 / Ausland / Seite 7

Keine Sache von einem Tag

Neuer Fahrplan für Verhandlungen in Nicaragua. Opposition weiter gegen Friedensdialog

Volker Hermsdorf

Regierung und Opposition in Nicaragua haben in ihrem am 27. Februar begonnenen Friedensdialog trotz erneuter Auseinandersetzungen einen ersten Erfolg vermeldet. Am Freitag einigten sich beide Seiten auf einen 18-Punkte-Plan für weitere Verhandlungen. In einem Kommuniqué kündigten sie an, eine »Vereinbarung zur Garantie und Stärkung der Bürgerrechte« anzustreben, deren Details demnächst veröffentlicht würden. Die Gespräche darüber sollen noch bis kommenden Mittwoch geführt werden. Juan Sebastián Chamorro, Vertreter der Opposition, erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP jedoch bereits am Wochenende, dass die Regierung sich in der Vereinbarung verpflichten werde, »den Bürgern die zuletzt aberkannten Freiheitsrechte zurückzugeben«. Dazu gehörten, so Chamorro, »neben der Versammlungs- und Pressefreiheit auch die Zulassung oppositioneller Nichtregierungsorganisationen, die zur Schließung gezwungen worden waren«. Außerdem sollen demnächst auch die noch in...

Artikel-Länge: 4304 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €