Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
30.03.2019 / Geschichte / Seite 15

Militärischer Arm des Westens

Die NATO wird 70. Kriege hat sie nur außerhalb ihres Vertragsgebiets und ohne Verteidigungsfall geführt

Knut Mellenthin

Das westliche Militärbündnis feiert Geburtstag. Am 4. April 1949 unterzeichneten Vertreter von zwölf Staaten in Washington den North Atlantic Treaty. Damit wurde das Fundament für den Aufbau der North Atlantic Treaty Organization (NATO) gelegt, auch wenn das Wort »Organisation« im Vertragstext noch gar nicht vorkam. Alle zwölf Staaten hatten ihre Außenminister zur Zeremonie geschickt, einige zusätzlich ihre Regierungschefs sowie ihre Botschafter in den USA, die an den monatelangen Verhandlungen teilgenommen hatten. Verteidigungsminister gehörten nicht zu den Unterzeichnern. Das entsprach der Tatsache, dass die allgemeinen Vorgespräche hauptsächlich unter außenpolitischen Gesichtspunkten geführt worden waren. Der Aufbau gemeinsamer militärischer Kommandostrukturen erfolgte erst während des Koreakrieges, der am 25. Juni 1950 begann.

Gründungsmitglieder der NATO waren Belgien, Dänemark, Frankreich, Island, Italien, Kanada, Luxemburg, die Niederlande, Norwege...

Artikel-Länge: 7938 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €