Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
28.03.2019 / Feuilleton / Seite 11

Warum lächelt ihr?

Kubanische Revolution aus Enkelperspektive: »Granma. Posaunen aus Havanna« am Maxim-Gorki-Theater in Berlin

Erik Zielke

Vor 1960 floh bekanntlich der kubanische Diktator Batista von der lateinamerikanischen Insel. Die Führung wurde fortan von den Brüdern Castro, Che Guevara und weiteren Revolutionären übernommen, die mehr als zwei Jahre zuvor mit der Yacht »Granma«, titelgebend für diesen etwa zweistündigen Theaterabend, für die Befreiung ihrer Heimat gen Kuba fuhren, um den Kampf aufzunehmen. Aber mit dem Sieg war die Revolution nicht vorbei: Sie ist seit dieser Zeit kubanischer Alltag.

Vier junge Kubaner stehen auf der Bühne des Berliner Maxim-Gorki-Theaters, wo diese von dem Künstlerkollektiv Rimini-Protokoll erarbeitete Inszenierung zur Premiere kam und nun durch die Spielstätten Europas tourt. Sie ergreifen das Wort und geben einen neuen Blick auf die schon vielfach dargestellte Kubanische Revolution. Es gehört zum Prinzip der Gruppe, die das dokumentarische Theater seit ihrer Gründung 2002 einer radikalen Erneuerung unterzogen hat, nicht Schauspieler auftreten zu las...

Artikel-Länge: 4311 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €