Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
27.03.2019 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Europa

Arnold Schölzel

Wenn das die Helden des Kampfes gegen die »Islamisierung des Abendlandes« wüssten: Zeus, als männliche Kuh getarnt, raubte die mythische Königstochter »Europe« vom heute libanesischen Strand. Die Namensgeberin kam aus Vorderasien und mit »Europa« waren zunächst Gegenden am Mittelmeer gemeint. Keine Spur von Kampfbegriff. Der Geschichtsschreiber Herodot (etwa 480–420 v. u. Z.) schrieb zwar viel über Unterschiede zwischen Griechen, Persern und Ägyptern, aber als die Römer später die hellenische Kultur klauten, spielte das keine Rolle. Erst das national gestimmte Bürgertum des 19. Jahrhunderts fand heraus, dass das »Abendland« nichts mit Asien oder Afrika zu tun habe, sondern eine »weiße« oder »arische« Angelegenheit sei. Die reale Geschichte fasste Friedrich Engels im »Anti-Dühring« so zusammen: »Ohne Sklaverei kein griechischer Staat, keine griechische Kunst und Wissenschaft; ohne Sklaverei kein Römerreich. Ohne die Grundlage des Griechentums und des Römer...

Artikel-Länge: 3868 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €