Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
25.03.2019 / Feuilleton / Seite 10

Ein Kunstwerk verschwindet

Letzte Aufführung: Dimiter Gotscheffs Inszenierung von Peter Handkes »Immer noch Sturm« in Berlin

Jakob Hayner

Theater ist eine flüchtige Kunstform. Wenn eine Inszenierung aus dem Repertoire genommen und das Bühnenbild verschrottet wird, die Kostüme in den Fundus wandern und die Schauspieler den Text vergessen können, verschwindet auch ein Kunstwerk. Sicher, es gibt heutzutage Videoaufzeichnungen. Doch auch der beste Mitschnitt lässt nur erahnen, was im Vergleich dazu das Erleben der Aufführung bedeutet.

Am vergangenen Donnerstag und Freitag konnte man nun zum allerletzten Mal Dimiter Gotscheffs Uraufführung von Peter Handkes »Immer noch Sturm« von 2011 sehen. Die Inszenierung kam als Gastspiel des Hamburger Thalia-Theaters an die Berliner Volksbühne. Als Unterstützung, damit an dem Haus wieder richtiges Theater zu sehen sei, wie der Hamburger Intendant Joachim Lux es ausdrückte. Die Inszenierung war am passenden Ort. Der 2013 verstorbene Gotscheff war einer der prägenden Regisseure an der Volksbühne wie auch am Deutschen Theater in Berlin. In dem Haus am Rosa-Lux...

Artikel-Länge: 4597 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €