Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
25.03.2019 / Ausland / Seite 7

Nach Hause in Abschiebehaft

Österreich: Prozess wegen Brandlegung in Zelle gegen Asylbewerber endet mit Verurteilung

Christof Mackinger, Wien

Am Freitag mussten sich sechs Männer in Wien vor Gericht dafür verantworten, dass sie im vergangenen Herbst in der österreichischen Hauptstadt ihre Zelle in der Abschiebehaft in Brand gesetzt hatten – ihre Flüge nach Afghanistan und Rumänien standen unmittelbar bevor. Sie alle wurden jetzt wegen schwerer Sachbeschädigung, fahrlässiger Körperverletzung und Gemeingefährdung schuldig gesprochen. Nach Monaten in Untersuchungshaft landeten drei der Männer wieder direkt in Abschiebehaft.

Die Fotos an der Wand sind zur Unkenntlichkeit verkohlt. Eine Mischung aus Ruß, Brandresten und Löschwasser bedeckt den Boden des 40 Quadratmeter großen Zimmers. Der durch zwei kleine Fenster spärlich erhellte Raum wirkt durch die rußgeschwärzten Wände noch dunkler. Was sich hier, in der Zelle 106, im Wiener Polizeianhaltezentrum (PAZ) Hernalser Gürtel am 14. September 2018 um etwa 22:30 Uhr zugetragen hatte, wurde letzte Woche am Landesgericht für Strafsachen Wien an zwei Proz...

Artikel-Länge: 3912 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €