Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
25.03.2019 / Inland / Seite 4

Wissenschaft im Visier

Verfassungsschutz versucht Veranstaltungen linker Hochschulgruppen zu verhindern. Uni Leipzig kein Einzelfall

Markus Bernhardt

Die Vorwürfe wiegen schwer. Hat das sächsische Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) versucht, gesellschaftskritische Veranstaltungen an der Universität Leipzig zu verhindern? René Jalaß, der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, hatte aus diesem Grund mehrere parlamentarische Anfragen an die Landesregierung aus CDU und SPD gerichtet. Laut Innenministerium sei nicht ermittelbar, ob und wie viele Gespräche es mit den Hochschulen gab. Jalaß machte hingegen am Donnerstag vergangener Woche deutlich, dass »die Sächsische Zeitung, die Leipziger Internetzeitung und das Leipziger Magazin Kreuzer bereits im Februar« gewusst hätten, dass es ein Treffen zwischen der Leipziger Unirektorin Prof. Schücking, dem LfV-Präsidenten Meyer-Plath und dem damaligen Polizeipräsidenten Merbitz gegeben hat.

Es geht um die »Kritischen Einführungswochen« (KEW), die, wie schon in den vergangenen Jahren üblich, auch zum Start des Wintersemesters 201...

Artikel-Länge: 4469 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €